Institute for Jazz Research

Franz KERSCHBAUMER, O.Univ.Prof. Dr.

Dr. phil., O.Univ.Prof., geboren 1947, studierte 1964–1972 an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz in den Hauptfächern Trompete ("Klassik" und Jazz) und Kontrabaß. 1977 erfolgte die Promotion an der Universität Graz im Hauptfach Musikwissenschaft. Ab 1970 war er Lehrbeauftragter, 1977–1988 Assistent am Institut für Jazzforschung, und 1988 erfolgte die Berufung zum ordentlichen Professor für Popularmusik und jazzidiomatische musikalische Praxis an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz, und er leitete 1992–2015 das dortige Institut für Jazzforschung. Ab 1989 war er Lektor für Jazz am Institut für Musikwissenschaften an der Universität in Wien. Seine Publikationstätigkeit und Forschungsschwerpunkte betreffen die Themen Improvisationsanalyse (Miles Davis, Booker Little) und Geschichte des Jazz und der Popularmusik. Seit 1976 ist er Mitherausgeber der beiden Publikationsreihen Jazzforschung / Jazz Research und Beiträge zur Jazzforschung / Studies in Jazz Research, die in Zusammenarbeit mit der Internationalen Gesellschaft für Jazzforschung, deren Präsident er ist, herausgegeben werden. Seine musikalisch-praktische Tätigkeit erstreckt sich derzeit primär auf die Leitung der Dixieland All Stars Graz und des Miles Davis Project.